Möbel von brühl
Möbel von Schulte Design
Möbel von Bauholz Design


Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK)

Frisch & gesund ernähren

Tag der Küche 2018 - PM 2

12.07.2018
Mannheim, 12.07.2018. „Sich im Alltag frisch und gesund zu ernähren ist nicht so aufwendig, wie viele denken. Denn die zusammen mit einem Küchenspezialisten nach den eigenen Vorlieben zusammengestellten Einbaugeräte unterstützen in einem solchen Maße, dass die Ernährung nicht nur gesund ist, sondern Kühlen, Kochen, Backen, Garen & Co. auch noch richtig Spaß machen“, so der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK), Volker Irle.

In Kühlschränken mit speziellen Frischefächern bleiben die knackfrisch eingekauften Lebensmittel doppelt oder dreimal so lange taufrisch wie in Geräten ohne diese innovative Technologie - in einigen neuen Markenprodukten mit der Lizenz zur XXL-Frische sogar vier- bis fünfmal so lange. Das Geheimnis liegt in der idealen lebensmittelspezifischen Dosierung von Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur nahe Null Grad Celsius. Als Faustregel gilt: Gemüse, Salat, Kräuter und Obst fühlen sich bei einer hohen Luftfeuchte und Temperaturen zwischen -1 °C und +3 °C am wohlsten. Deshalb werden sie in einer 0°-C-Obst-/Gemüseschublade mit manueller Feuchtigkeitsregulierung bevorratet oder in einem Schubfach, bei dem sich die Temperatur sogar präzise zwischen -1 °C und +3 ° C einstellen lässt. Fleisch, Wurst- und Käsewaren bevorzugen hingegen eine trockene Umgebung und kommen deshalb in eine entsprechende eigene Frischeschublade nahe 0 °C. Premiumkühlgeräte haben zudem ein Extrafach speziell für Fisch & Meeresfrüchte, die sich dann bei -2 °C frisch und appetitlich halten.

Zum sanften Schmoren und Garen oder exquisiten Sous-Vide-Garen kommen die Lebensmittel aus dem Frischecenter dann in einen der neuen energieeffizienten und vielseitigen Einbau-Dampfbacköfen oder Dampfgarer, wo sie ebenso schonend wie professionell zubereitet werden – unter Bewahrung ihrer Nährstoffe, Vitamine, Form und Farbe. „Wer die zahlreichen Funktionen und Komfort-Features seines neuen Backofens oder Dampfgarers nicht individuell von Hand einstellen möchte, kann auf eines der vielen Automatikprogramme zurückgreifen“, sagt Volker Irle. Dann muss man sich um nichts mehr weiter kümmern und kann gleichzeitig sicher sein, dass das ausgewählte Gericht geschmacklich und optisch vortrefflich gelingt.

Sehr beliebt bei der Zubereitung frischer Lebensmittel sind Kochfelder mit flexibler Induktion, zudem mit drei oder vier einstellbaren Temperaturzonen (z. B. zum Anbraten, Kochen, Warmhalten, Schmelzen). Oder mit Sensorunterstützung bei allen Koch- und Bratvorgängen, damit nichts überkocht oder anbrennt. Wo viel eigene Kreativität sowie Abwechslung beim Kochen und Braten gefragt sind, empfehlen sich mehrere schmale Kochmodule (Dominos), die miteinander kombiniert werden - z. B. ein Induktions-, Wok-, Gas-, und Teppan Yaki-Modul. Ein herkömmliches Induktionskochfeld in 60 cm Breite lässt sich übrigens auch prima mit solchen Kochmodulen erweitern. Der neueste technische Clou: ein Induktionskochfeld mit integrierter Assistenzfunktion. Der Anwender wählt eines von vielen integrierten Rezepten über das Text-Display des Kochfeldes aus und lässt sich dann Schritt für Schritt durch dessen Zubereitung führen.

Damit man in seiner neuen Lifestyle-Küche während der Koch-, Brat- und Garprozesse nicht von aufsteigenden Küchendünsten oder penetranten Essensgerüchen behelligt wird, übernimmt eine clevere Lüftungstechnik das Raumklimamanagement: in Form einer leistungsstarken Kopffrei-, Insel-, Decken- oder Einbauhaube - oder als innovative 2in1-Lösung: ein Dunstabzug, der direkt in das neue Induktionskochfeld mittig integriert ist. Eine Alternative sind schmale Kochfeldabzüge, die zwischen mehrere Kochmodule oder rechts und links von einem Panoramakochfeld flächenbündig eingebaut werden. (AMK)

Bildunterschriften zum AMK-Pressedienst: Frisch & gesund ernähren

Foto 1 + 1a: Designstark, praktisch und mit hoher Performance: ein Induktionskochfeld mit integriertem Dunstabzug. Kochschwaden und Gerüche steigen erst gar nicht mehr auf, sondern werden in Rekordzeit direkt dort abgesaugt, wo sie entstehen. (Foto: AMK)

Foto 2: Das Profi-Highlight in jeder Lifestyle-Küche - ein Dampfbackofen mit Sous-Vide-Funktion. Das Ergebnis sind kulinarische, auf den Punkt gegarte Speisen, die zudem gesund und fettarm zubereitet sind. (Foto: AMK)

Foto 2a: Mit einem hochwertigen und dazu auch noch schnellen Einbaugerät hat man viel Freude, z. B. durch Features wie eine Backofen-Schnellaufheizung und eine innovative Funktion zum Zubereiten tiefgefrorener Lebensmittel. (Foto: AMK)

Foto 3: So macht die Frischebevorratung Spaß. Als attraktives Zubehör gibt es ein multifunktionales Holztablett mit Glasschalen - um darauf frische oder bereits zubereitete Speisen im Kühlschrank aufzubewahren sowie als attraktive Servierhilfe. Die Schalen sind gefrier-, backofen- und spülmaschinenfest. (Foto: AMK)

Foto 4: Ein Hingucker in jeder Küche ist diese leise Design-Kopffreihaube, die auch in den trendigen Ausführungen Mattschwarz und Grau-Metallic erhältlich ist. Außerdem wahlweise als Umlufthaube mit Aktivkohlefilter oder mit einem wartungsfreien Umluftfilter. (Foto: AMK)

Foto 5: Bei so einer professionellen Ausstattung kann sich die eigene Kreativität voll entfalten. Die knapp 38 cm breiten Module - ein Wok-Brenner, dahinter ein schmaler, fast unsichtbarer Kochfeldabzug, ein Induktions-Element, ein TeppanYaki, ein zweiter Kochfeldabzug sowie ein weiterer Wok-Brenner - ergänzen sich vortrefflich. (Foto: AMK)

Foto 6: Diese freistehende Kühlgefrierkombination sorgt mit zwei unterschiedlichen Kühlzonen zur Lagerung von Fisch/Fleisch sowie Obst/Gemüse nicht nur für eine verlängerte Frische. Ihre Farbfront lässt sich darüber hinaus im Nu durch eine andere Wunschfarbe eigenhändig und werkzeuglos auswechseln. (Foto: AMK)

Foto 7: Kochfeldabzüge sind eine feine Sache. Sie können rechts und links von einer breiten Glaskeramik-Kochfläche eingebaut werden oder zwischen zwei Dominos. In diesem Fall zwischen einem HiLight-Kochfeld (mit Strahlungswärme) und einem Induktionskochfeld. (Foto: AMK)

Foto 8: Premiumkochen - mit Assistenz (Schritt-für-Schritt-Anleitungen über ein Textdisplay) und folgendem Komfort: die gesamte Glaskeramikfläche wird als eine einzige große Kochzone genutzt. Oder sie wird in acht separate Kochzonen mit unterschiedlichen Temperatureinstellungen unterteilt. Oder je zwei Zonen werden zusammengeschaltet, sodass sich vier verschiedene Temperaturbereiche ergeben, z. B. zum Anbraten, Kochen, Warmhalten und Schmelzen. (Foto: AMK)

Foto 9 + 9a: Dieser Kühlschrank kann sich den Inhalten und Wünschen seiner Besitzer anpassen, denn seine Innentür lässt sich flexibel aufteilen bzw. organisieren: die unterschiedlich großen Behälter werden nach dem Baukastensystem einfach in die Innentür eingehängt - immer wieder anders... (Foto: AMK)

Foto 10: Einfach nur sanft drücken: Für den ultimativen Bedienkomfort beim Öffnen von Einbau-Kühlgeräten hinter grifflosen Möbelfronten sorgt hier eine elektrische Öffnungsunterstützung. (Foto: AMK)

Alle Fotos und weitere Informationen unter www.amk.de.

Download #1
Download #2


Weitere Infos:

Ursula Geismann
u.geismann@holzindustrie.de
HDH/VDM Verbände der Holz- und Möbelindustrie
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Deutschland
Tel. +49 (0) 22 24 - 93 77 0
Fax +49 (0) 22 24 - 93 77 77
info@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de


Zur Übersicht


Partner

imm cologne Holzindustrie kind + jugend interzum furniergeschichten interior design formguide Eurofactura Matratzen-Industrie.de let's be smart Praxistag Elektronische Rechnung German Furniture Brands