Press releases

Kettnaker
Initiative Pro Massivholz (IPM)

F√ľr einen gesunden und erholsamen Schlaf

Das Massivholzbett

24.11.2021

Herford/Beverungen. Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir mit Schlafen. Neben der Nahrungsaufnahme und sozialen Kontakten z√§hlt der Schlaf zu den wichtigen Grundbed√ľrfnissen. Dabei werden das Immunsystem aktiviert, die Muskeln von der Tagesanstrengung regeneriert und Stoffwechselprodukte sowie schadhafte Zellen abgebaut. Zudem werden Tageserlebnisse verarbeitet und die Psyche kann sich erholen. ‚ÄěEs gibt also viele gute Gr√ľnde daf√ľr, beim Bettenkauf genau hinzuschauen, denn das individuell passende Schlafm√∂bel hat ma√ügeblichen Einfluss auf die Schlafqualit√§t‚Äú, erkl√§rt Andreas Ruf, Gesch√§ftsf√ľhrer der Initiative Pro Massivholz.
 
F√ľr einen erholsamen Schlaf braucht es eine bequeme Matratze, aber auch ein hochwertiges Bettgestell, das keine W√ľnsche offen l√§sst. Dass am Bett nichts wackelt oder quietscht, sollte selbstverst√§ndlich sein. Noch weitaus mehr Komfort bieten Betten aus Massivholz. ‚ÄěHolz wirkt grunds√§tzlich antibakteriell, da seine Inhaltsstoffe wie Harz in Nadelholz oder Gerbs√§ure in Laubholz Bakterien unsch√§dlich machen‚Äú, sagt Andreas Decker, Gesch√§ftsf√ľhrer der Firma InCasa, die ein langj√§hriges Mitglied der Initiative Pro Massivholz und ein qualit√§tsgepr√ľfter Hersteller von Massivholzbetten ist. Die nat√ľrlichen Inhaltsstoffe von Holz k√∂nnen sich auch in der Raumluft ausbreiten und zum unbeschwerten Atmen beitragen, was besonders Allergiker zu sch√§tzen wissen. ‚ÄěZur Oberfl√§chenveredelung unserer massiven Holzm√∂bel verwenden wir ausschlie√ülich Natur√∂le, um die nat√ľrlichen Vorz√ľge des Werkstoffs aus dem Wald zu erhalten‚Äú, erg√§nzt Decker. Da Holz auch antistatisch ist, wird von den M√∂beloberfl√§chen kein Staub angezogen, wie es zum Beispiel bei Metall oder Kunststoff der Fall ist. Auch das kann Allergikern das Durchatmen erleichtern. ‚ÄěEbenfalls Einfluss auf das Wohlbefinden durch die Gegenwart von Massivholzm√∂beln haben unterbewusste Faktoren‚Äú, wei√ü Decker. ‚ÄěDie nat√ľrliche Optik wirkt beruhigend und entschleunigt ‚Äď Mehrwerte, die gerade im Schlafzimmer von gro√üem Nutzen sind.‚Äú
 
Nicht zuletzt liegt dem Unternehmer auch der √∂kologische Aspekt seiner M√∂bel am Herzen. Das verwendete Holz stammt ausschlie√ülich aus regionaler und nachhaltiger Forstwirtschaft, die nach PEFC-Standard gepr√ľft ist, und die M√∂bel werden vollst√§ndig mit m√∂glichst kurzen Lieferketten im nordrhein-westf√§lischen Beverungen gefertigt. Zudem durchlaufen die massiven M√∂bel regelm√§√üig strenge G√ľtepr√ľfungen. Dabei werden etwa die Gesundheitsvertr√§glichkeit und Langlebigkeit sowie eine klimaneutrale Herstellung der Massivholzm√∂bel nachgewiesen. IPM/RS

 

Bild 1:
Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir mit Schlafen. IPM/InCasa
 
Bild 2:
Die nat√ľrlichen Inhaltsstoffe von Massivholzm√∂beln tragen zum unbeschwerten Atmen bei, was besonders Allergikern zugutekommt. IPM/InCasa
 
Bild 3:
Auch die nat√ľrliche Optik der massiven Holzm√∂bel wirkt beruhigend auf die Be-trachter. IPM/InCasa
 
 
Pressekontakt:
Initiative Pro Massivholz
Pressestelle
Tel. +49 (0) 22 24 / 93 77 ‚Äď 0
presse@moebelindustrie.de


Mehr Informationen √ľber Massivholzm√∂bel gibt es unter¬†www.pro-massivholz.de.

Download #1
Download #2
Download #3
Download #4

PDF



Further information:

Robin Semmler
r.semmler@holzindustrie.de
Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH)
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Deutschland
Tel. +49 (0) 22 24 - 93 77 0
Fax +49 (0) 22 24 - 93 77 77
info@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de

back to index