Press releases

Kettnaker
Deutsche GĂŒtegemeinschaft Möbel (DGM)

Möbelfabrik Knake fĂŒr zirkulĂ€re Nachhaltigkeit ausgezeichnet

RAL-GĂŒtezeichen „Möbel ZirkulĂ€r Nachhaltig“ auch fĂŒr Lehrwerkstatt der Tischler-Innung Herford

27.02.2024

FĂŒrth/Herford. Die Deutsche GĂŒtegemeinschaft Möbel (DGM) hat die Möbelfabrik Werner Knake aus Herford mit dem RAL-GĂŒtezeichen „Möbel ZirkulĂ€r Nachhaltig“ ausgezeichnet. Nachdem alle fĂŒr die Zertifizierung erforderlichen PrĂŒfnachweise erbracht wurden, ĂŒberreichte DGM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Jochen Winning dem GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Möbelfabrik sowie langjĂ€hrigen Obermeister im Vorstand der Tischler-Innung Herford, Udo Knake, jetzt die dazugehörige Urkunde. Die Firma Knake ist insbesondere Zulieferunternehmen fĂŒr die KĂŒchenindustrie, fertigt und vermarktet aber auch eigene Möbel. ZirkulĂ€r nachhaltig beim Herforder Unternehmen sind Möbelprogramme mit lösemittelarmem Aufbau, mit einer OberflĂ€chenfĂ€rbung aus recyceltem Kaffeesatz oder Fronten auf Wasserlackbasis. Eine ressourcenschonende Fertigung ist ebenfalls fĂŒr Wandregale aus Materialresten der Furnierherstellung sowie mit AufhĂ€ngungen aus Geisternetzen, also herrenlosen Fischernetzen, die durchs Meer „geistern“ und die etwa auch bei recycelten ArmbĂ€ndern der Marke „Bracenet“ zum Einsatz kommen, gefragt. DGM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Winning lobte den Recycling-Ansatz des Herforder Unternehmens und seines Tischlermeisters: „Das Engagement der Möbelfabrik Werner Knake und ihres GeschĂ€ftsfĂŒhrers Udo Knake ist außerordentlich und zeigt, wie auch ein kleiner Handwerksbetrieb große Verantwortung fĂŒr existenzielle Herausforderungen der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Transformation wie Nachhaltigkeit, Klimaschutz und ZirkularitĂ€t ĂŒbernehmen kann. Das Unternehmen kann ein Vorbild fĂŒr große Konzerne, industrielle Hersteller und andere Handwerksbetriebe im Möbelbereich sowie in vielen weiteren Branchen sein.“ Auf Initiative von Udo Knake wurde neben der Möbelfabrik auch die ĂŒberbetriebliche Lehrwerkstatt der Tischler-Innung Herford in BĂŒnde fĂŒr ihre zirkulĂ€re Nachhaltigkeit in der Möbelherstellung ausgezeichnet. Udo Knake bildet gemeinsam mit Matthias Hempelmann und Heiko Bahls, Ausbildungsmeister der Lehrwerkstatt, das Obermeisterteam der Tischler-Innung und engagiert sich ĂŒberdies im Landesverband Tischler NRW. „Es ist mir eine echte Herzensangelegenheit, möglichst viele Menschen und gerade auch junge Auszubildende beim Thema Nachhaltigkeit mitzunehmen. Wir alle bekommen den Klimawandel bereits zu spĂŒren und mĂŒssen alles daransetzen, seine Auswirkungen und SchĂ€den so gering wie möglich zu halten“, sagt und appelliert Udo Knake. Sein Urgroßvater Otto Knake grĂŒndete 1914 gemeinsam mit einem Kompagnon die Tischlerei Knake & Delius. Ab Anfang der 1970er Jahre fĂŒhrte Udo Knakes Vater Werner den Familienbetrieb in Eigenregie, seitdem insbesondere als Lieferant fĂŒr die KĂŒchenmöbelindustrie. Unter der Leitung von Udo Knake weitete sich das BetĂ€tigungsfeld in den vergangenen 31 Jahren auch auf Badmöbel aus. Nicht zuletzt gewann das Engagement fĂŒr Nachhaltigkeit und Klimaschutz zunehmend an Bedeutung, was sich ganz besonders in der jĂŒngsten Vergangenheit zeigte: Etwa durch gezielte Maßnahmen fĂŒr eigenen Ökostrom, zum Einsparen von CO2 und durch die DGM-Zertifizierung der Möbelfabrik mit dem RAL-GĂŒtezeichen „Möbelherstellung Klimaneutral“. Außerdem durch das Anfertigen eines Nachhaltigkeitsberichts, wie er eigentlich nur von viel grĂ¶ĂŸeren Unternehmen eingefordert wird. Und schließlich durch eine Top 3-Platzierung beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis. DGM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Jochen Winning schließt: „Wir sind froh, Udo Knake und sein Unternehmen in unseren Reihen zu wissen und uns gemeinsam fĂŒr Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft einzusetzen. Die Möbelbranche möchte bei diesen wichtigen Themen auch weiter voran gehen und den Menschen beim Möbelkauf nachhaltige Produkte zeigen und kenntlich machen.“ DGM/FT

 

Bild 1:UrkundenĂŒbergabe Möbelfabrik Werner Knake mit DGM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Jochen Winning (2.v.l.) und Firmenchef Udo Knake (2.v.r.) sowie Katharina Boxberg (r. von GKH) und Max Negwer (l. von GKH). Foto: DGM/Möbelfabrik Werner Knake

 

Bild 2:UrkundenĂŒbergabe in der Lehrwerkstatt der Tischler-Innung Herford mit den Obermeistern in der Bildmitte Heiko Bahls (8.v.r.) und Udo Knake (7.v.r.) sowie Auszubildenden zum/zur Tischler/in und Holzmechaniker/in. Foto: DGM/Tischler-Innung Herford

 

Bild 3:ZirkulÀr nachhaltig sind unter anderem diese Wandregale aus Restholz und Recycling-Material. Foto: DGM/Möbelfabrik Werner Knake

 

Bild 4:Das RAL-GĂŒtezeichen „Möbel ZirkulĂ€r Nachhaltig“ der Möbelfabrik Werner Knake.

 

Pressekontakt:Deutsche GĂŒtegemeinschaft Möbel e.V. (DGM)Pressestellepresse@moebelindustrie.deTel. +49 (0) 22 24 / 93 77 0Über die Deutsche GĂŒtegemeinschaft Möbel:Seit 1963 verpflichten sich Möbelhersteller und Zulieferbetriebe freiwillig zur Einhaltung der insgesamt hohen DGM-QualitĂ€tsstandards. Die Anforderungen leiten sich aus den GĂŒte- und PrĂŒfbestimmungen des „Goldenen M“, RAL-GZ 430, ab. Diese garantieren dem Nutzer von zertifizierten Möbeln deren Langlebigkeit und einwandfreie Funktion, sowie Sicherheit, Gesundheit und UmweltvertrĂ€glichkeit. All diese Faktoren werden in unabhĂ€ngigen Laboren geprĂŒft und sichergestellt. Inzwischen umfasst die DGM mehr als 130 Mitglieder aus dem In- und Ausland. www.dgm-moebel.de


Download #1
Download #2
Download #3
Download #4
Download #5

PDF



Further information:

Fabian Tews
f.tews@fertigbau.de
Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH)
Chausseestr. 99
10115 Berlin
Deutschland
Tel. +49 (0) 15 25 - 00 68 83
presse@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de

back to index