Pressemitteilungen

Brühl
Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK)

Optimal gespült & getrocknet

21.07.2021

Mannheim, 21.07.2021. Beste Performance bei weniger Verbrauch. Bis zu dreimal schneller spülen, wenn die Zeit drängt. Ein Höchstmaß an Flexibilität, Reinigungskraft sowie beste Trocknungsleistungen – selbst bei Spülgut aus Kunststoff. „Die neuen Einbau-Geschirrspüler sind mit vielen praktischen Funktionen für einen Top-Spülkomfort im Alltag ausgestattet“, sagt AMK-Geschäftsführer Volker Irle. „Von ihrem großen Leistungsspek­trum können übrigens auch kleinere Küchen profitieren, in denen z. B. nur Platz für eine 45 cm schmale Modellvariante ist.

 

 

 

Wenn Konsumenten an den Kauf eines neuen Geschirrspülers denken, stehen Energieeffizienz und eine hohe Performance ganz oben auf dem Wunschzettel. Wichtig ist für viele auch, dass sich ihr neues Einbaugerät an die eigenen Bedürfnisse sowie ihrer Familie flexibel und individuell anpassen lässt. Darüber hinaus sollte der neue Spüler leise und einfach in der Bedienung sein und für viele außerdem noch WLAN-fähig. Das klingt nach Alleskönnern, die keine Wünsche mehr übrig lassen. „So kann man die neuen Geschirrspüler durchaus bezeichnen“, konstatiert Volker Irle, Geschäftsführer der AMK – Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V.

 

Viele Premium- und Marken-Spüler weisen seit längerem extrem niedrige Energie- und Wasserverbrauchswerte auf. Das bedeutet einerseits eine hohe Nachhaltigkeit, andererseits längere Laufzeiten. Doch die neuen Spüler können auch ganz anders: Steht beispielsweise der Besuch früher als erwartet vor der Haustür, während das Einbaugerät noch eine ganze Weile brauchen würde, verwandelt man es im Nu einfach in einen Turbo-Sprinter. Der Spülvorgang lässt sich dann um bis das Dreifache beschleunigen. Dies funktioniert selbst, wenn der Geschirrspüler bereits läuft. Und wenn das Gerät vernetzt ist, auch von unterwegs. „Übrigens: Kamen vor ein paar Jahren nur Käufer hochpreisiger Spüler in den Genuss von Konnektivität, so sind heute auch schon Einsteiger-Modelle WiFi-fähig“, so Volker Irle.

 

Für eine optimale Ausnutzung des Innenraums sind einige neue Spüler mit einem dritten Korb – über dem oberen Spülkorb – ausgestattet. Er nimmt Kleinteile auf wie z. B. Espressotassen, Müsli-Schalen, Kochbesteck und kleine Plastikschälchen. Ein spezielles Design sorgt dafür, dass das Spülgut während des Reinigungsprozesses auch an Ort und Stelle bleibt und weder verrutscht noch sich verdreht, wie es bei kleineren Geschirrteilen aus Kunststoff vorkommen kann. Und da sich ein Teil des Korbs verschieben lässt, können im Oberkorb darunter sogar langstielige Weingläser oder voluminöse Weißbiergläser untergebracht werden, die dort sonst keinen Platz hätten.

 

Neue Auszugssysteme sorgen für einen geschmeidigen und schwebeleichten Lauf der Korbsysteme. In Premium-Spülern garantieren spezielle Auszugsschienen mit integrierter Dämpfung einen schonenden Umgang mit hochwertigen Glas- und Porzellanwaren während des Ein- und Ausfahrens der Geschirrkörbe. Und wer seine Bandscheiben beim Ein- & Ausräumen schonen möchte, der lässt sich seine Neuheit in einen Hochschrank einbauen. Oder er wählt ein Modell, bei dem der untere Geschirrkorb beim Herausziehen auf Hüfthöhe angehoben wird.

 

„Hartnäckig verschmutztes Spülgut benötigt heute weder eine Vor- noch Nachbehandlung“, erläutert AMK-Chef Volker Irle. Denn dafür gibt es z. B. eine spezielle „Hochleistungszone“, die Teller, Töpfe, Pfannen & Co. von angetrockneten Speiseresten befreit. Einige Hersteller setzen zusätzlich noch Steam-Technologie ein – eine Kombination von heißem Dampf und kraftvollen Wasserstrahlen im Wechsel. Ausgefeilte Trocknungssysteme sorgen am Ende des Spülzyklus dann für glänzende und komplett trockene Spülergebnisse. Selbst Geschirrteile aus Kunststoff können so frei von Wassertropfen & Wasserflecken direkt vom Spüler aus in die Hängeschränke eingeräumt werden.

 

Weiteren Komfort bieten beispielsweise spezielle Intensiv- und Hygieneprogramme mit bis zu 75 °C sowie Maschinenpflegeprogramme; Funktionen wie eine Favoritentaste zum Abspeichern einer individuellen Lieblingskombination aus Spülprogramm und Zusatzoptionen; oder eine praktische Leise-Funktion, die den Geräuschpegel des Geschirrspülers dann auf ein Minimum herunterfährt. (AMK)

 

 

Die AMK ist der Fach- und Dienstleistungsverband der gesamten Kü-chenbranche. Sie engagiert sich auf den Gebieten Technik & Normung, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit, Internationalisierung sowie Messe­­wesen. Der AMK gehören mehr als 140 Mitgliedsunternehmen an, alle sind namhafte Hersteller von Küchenmöbeln, Elektro-/Einbaugeräten, Spülen, Zubehör sowie Zulieferer, Handelskooperationen und Dienst­leistungsunternehmen. Sie ist Schirmherrin für den „Tag der Küche“. Der bundesweite Aktionstag am 25. September 2021 findet auch in diesem Jahr wieder virtuell und per Live-Stream mit mehr als 2000 mitwirkenden Küchenfachgeschäften, Küchenstudios und bei Möbelhändlern mit Küchenfachabteilungen statt. Weitere Informationen im Internet unter www.amk.de und www.tag-der-kueche.de. (AMK)

 

 

Bildunterschriften zum AMK-Pressedienst 020-072021:

Optimal gespült & getrocknet

 

 

Bild 1:

Dieser vernetzte, vollintegrierte Premium-Spüler punktet mit einer bis zu dreimal schnelleren Programmlaufzeit, einer speziellen Zone für wertvolle Gläser, ansprechenden Innenbeleuchtung und Option zum Abspeichern der individuellen Lieblingskombination aus Spülprogramm und Zusatzoption. (Foto: AMK) 

 

Bild 2: 

Nur 0,86 kWh pro Spülgang verbraucht dieses Modell (für bis zu 15 Maßgedecke). Es bietet 9 Programme – z. B. Eco, Intensiv 70 °C, Schnell, Maschinenpflege – und Sonderfunktionen wie Express und Halbe Beladung. Ein integrierter Ionisierer verhindert die Ansiedlung von Bakterien. (Foto: AMK)  

 

Bild 3:

Ab Herbst im Handel: Dieses Gerät entfernt eingetrocknete Speisereste und mögliche Keime mithilfe hoher Temperaturen und zusätzlichem heißem Dampf. Seine Sensorik garantiert einen optimalen Wasser- und Energieverbrauch. Für flüsterleises Spülen gibt es ein spezielles Leise-Programm. (Foto: AMK)

 

Bild 4: 

Dieser 45 cm schmale Spüler zeichnet sich u. a. durch eine hochwertige Verarbeitung, hohe Performance und einen geringen Geräuschpegel aus. Am Ende des Spülvorgangs öffnet sich die Tür automatisch. Der Dampf entweicht so auf natürlichem Weg – das Geschirr trocknet ganz von allein. (Foto: AMK)

 

Bild 5: 

Für vollintegrierte Modelle gibt es unterschiedlichste Bedienkonzepte – z. B. zum Tippen (oben) oder intuitiv per manuellem Touch-Schieberegler (unten). Er ermöglicht eine individuell anpassbare Geschirrreinigung: von ex­trem sparsam, wenn Zeit gerade keine Rolle spielt, bis schnell. (Foto: AMK)

 

Bild 6:

Mehr Effizienz und Trocknungsleistung bei weniger Energieverbrauch. Zudem rund 25 % mehr Stellfläche für kleinere Geschirr- und Besteckteile anhand eines dritten, flexiblen Spülkorbs. Ein Bereich des Korbs kann so verschoben werden, dass hohe Gläser in den Oberkorb passen. (Foto: AMK)

 

Bild 6a:

Ressourcenschonendes Lösen von Verkrustungen und angetrockneten Speiseresten auf dem Spülgut: Das bewerkstelligen hier mehrere rotierende Düsen und eine zusätzliche Wasserbehandlung ohne Erhöhung der Wassertemperatur. Die Düsen lassen sich manuell ein- und ausschalten. (Foto: AMK)

 

Bild 7:

WLAN-/Bluetooth-fähiges Premium-Modell mit 12 Programmen, darunter Hygiene, Eco, Party (11 Min.) und Schnell (20 Min.). Nach der Trocknung sorgt reiner Dampf für Glanz. Für rückenschonendes Ein-/Ausräumen wird der untere Korb beim Herausziehen gleichzeitig auf Hüfthöhe angehoben. (Foto: AMK)

 

Bild 8:

Mit diesem vollintegrierten, 45 cm breiten Spüler ist normal verschmutztes Geschirr in weniger als 1 Stunde wieder einsatzbereit. Bei Wahl des Automatik-Programms erzielt man beste Reinigungsergebnisse schon ab 6,5 l Frischwasser. Restlos trocken ist alles durch die automatische Türöffnung. (Foto: AMK)

 

Bild 9:

Prämierter Geschirrspüler mit starker Ausstattung und Komfort-Features wie App-Steuerung, die Option Extra Schnell und speziellen Halterungen für Kleinteile, Flaschen und Backblech. Eine Besonderheit ist auch der Besteckkorb, der z. B. an einer Küchenleiste aufgehängt werden kann. (Foto: AMK)

 

Bild 10:

Wenn es besonders schnell gehen soll, lässt sich die Programmdauer bei diesem Geschirrspüler um bis zu 70 % reduzieren. Eine besondere Hygienefunktion sorgt dafür, dass die gesamte Oberfläche der Geschirrteile einwandfrei gereinigt und Bakterien erfolgreich entfernt werden. (Foto: AMK)

 

Bild 11 + 11a:

Bei diesem vollintegrierten Einbaumodell zeigt ein auf den Küchenfußboden projizierter LED-Spot an, ob das Spülprogramm noch aktiv ist oder das Gerät schon ausgeräumt werden kann. Der Spüler kann via App/Smartphone sowie verschiedene Sprachassistenten bedient und kontrolliert werden. (Foto: AMK)

 

Alle AMK-Pressemitteilungen und Pressefotos auch unter http://www.amk.de/pressemeldungen/


Download #1
Download #2
Download #3
Download #4
Download #5
Download #6
Download #7
Download #8
Download #9
Download #10



Weitere Infos:

Christine Scharrenbroch
c.scharrenbroch@moebelindustrie.de
HDH/VDM Verbände der Holz- und Möbelindustrie
Flutgraben 2
53604 Bad Honnef
Deutschland
Tel. +49 (0) 22 24 - 93 77 0
Fax +49 (0) 22 24 - 93 77 77
info@holzindustrie.de
www.holzindustrie.de

zur Übersicht